Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorWieser, Simon-
dc.date.accessioned2021-02-25T11:08:05Z-
dc.date.available2021-02-25T11:08:05Z-
dc.date.issued2020-
dc.identifier.issn2504-2203de_CH
dc.identifier.urihttps://www.svv.ch/de/versorgungsengpaesse-bei-medikamenten-der-schweiz-lokale-und-globale-loesungende_CH
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/21870-
dc.description.abstractVersorgungsengpässe bei Medikamenten mit patentabgelaufenen Wirkstoffen sind ein zunehmendes Problem und haben im Rahmen der Covid-19-Pandemie zusätzlich an Bedeutung gewonnen. Dabei gilt es zwischen verschiedenen Arten von Engpässen zu unterscheiden, die unterschiedliche Lösungen erfordern. Begrenzte Versorgungsengpässe von Medikamenten mit bestimmten Wirkstoffdosierungen oder von einzelnen Herstellern können zwar aufwendig sein, sollten sich aber mittels Substitution durch andere Dosierungen oder andere Hersteller beheben lassen. Wenn man von lokalen Versorgungsengpässen spricht, fehlen die Medikamente mit dem spezifischen Wirkstoff zwar in der Schweiz, nicht aber in angrenzenden europäischen Ländern. Sie können kurzfristig durch Parallelimporte und mittelfristig durch eine Anpassung der Zulassungs- und Preisregulierung behoben werden. Bei globalen Versorgungsengpässen sind bestimmte Wirkstoffe weltweit gar nicht oder nur unter erschwerten Bedingungen erhältlich. Die Schweiz kann diese Probleme kaum allein lösen, da sie ihre Ursache in Produktionsunterbrüchen bei chinesischen und indischen Herstellern haben, die oft im Alleingang den gesamten Weltmarkt beliefern. Diese Engpässe können also nur durch eine nachhaltige Verbesserung der Qualität und Zuverlässigkeit der Herstellungsketten behoben werden. Mögliche Mittel hierfür sind zum Beispiel Anreize für den nachhaltigen Aufbau von Produktionskapazitäten in Europa, der Abschluss von langfristigen Lieferverträgen mit garantierten Preisen oder die Entwicklung von Qualitätslabels für die Wirkstoffproduktion.de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherSchweizerischer Versicherungsverbandde_CH
dc.relation.ispartofMedinfode_CH
dc.rightsLicence according to publishing contractde_CH
dc.subjectVersicherungsmedizinde_CH
dc.subjectGesundheitde_CH
dc.subject.ddc362.1041: Gesundheitsökonomiede_CH
dc.titleVersorgungsengpässe bei Medikamenten in der Schweiz : lokale und globale Lösungende_CH
dc.typeBeitrag in Magazin oder Zeitungde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementSchool of Management and Lawde_CH
zhaw.organisationalunitWinterthurer Institut für Gesundheitsökonomie (WIG)de_CH
zhaw.funding.euNode_CH
zhaw.issue6de_CH
zhaw.originated.zhawYesde_CH
zhaw.pages.end8de_CH
zhaw.pages.start2de_CH
zhaw.publication.statuspublishedVersionde_CH
zhaw.volume2020de_CH
zhaw.author.additionalNode_CH
zhaw.display.portraitYesde_CH
Appears in collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.