Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-25200
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorBaier, Dirk-
dc.date.accessioned2022-06-30T09:44:43Z-
dc.date.available2022-06-30T09:44:43Z-
dc.date.issued2022-06-
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/25200-
dc.description.abstractUm die Ausbreitung des Covid19-Virus zu bremsen, wurden in der Schweiz auf Bundes- wie Kantonsebene verschiedene Massnahmen umgesetzt, die auch Einschränkungen wichtiger persönlicher Freiheiten bedeuteten. In Reaktion darauf entstand eine massnahmenkritische Bewegung, die u.a. auf dem Weg von Demonstrationen gegen die Massnahmen protestierte. Obwohl es sich nicht um eine einheitliche Bewegung handelte, insofern die Teilnehmenden teilweise unterschiedliche Motive aufwiesen und unterschiedliche Ziele verfolgten, hat die Bewegung den Eindruck entstehen lassen, dass in der Schweiz demokratiedistante, radikale oder extremistische Einstellungen und darauf aufbauend auch Verhaltensweisen in der Bevölkerung zugenommen haben. In diesem Zusammenhang wird bspw. von einer Polarisierung gesprochen, die beinhaltet, dass sich verschiedene Bevölkerungsgruppen in ihren Ansichten zunehmend unversöhnlich gegenüberstehen. Bislang liegen allerdings kaum vergleichende empirische Befunde dazu vor, wie die Schweizer Bevölkerung vor und während der Pandemie über verschiedene sozio-politische Themen gedacht hat. Aufbauend auf zwei Befragungsstudien aus den Jahren 2018 und 2021 (vgl. Baier et al. 2022) liefert dieser Beitrag Befunde zur Entwicklung ausgewählter sozio-politischer Einstellungen und erlaubt damit eine Einschätzung dazu, inwieweit sich die Covid19-Pandemie auf diese Einstellungen ausgewirkt hat.de_CH
dc.format.extent10de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaftende_CH
dc.rightsLicence according to publishing contractde_CH
dc.subjectCovid19de_CH
dc.subjectPolitikde_CH
dc.subjectBefragungde_CH
dc.subjectVerschwörungde_CH
dc.subjectHomophobiede_CH
dc.subjectDemokratiede_CH
dc.subjectBevölkerungde_CH
dc.subjectSchweizde_CH
dc.subject2018de_CH
dc.subject2021de_CH
dc.subject.ddc320: Politikde_CH
dc.titleSozio-politische Einstellungen in der Schweizer Bevölkerung vor und während der Covid19-Pandemiede_CH
dc.typeWorking Paper – Gutachten – Studiede_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementSoziale Arbeitde_CH
zhaw.organisationalunitInstitut für Delinquenz und Kriminalprävention (IDK)de_CH
zhaw.publisher.placeZürichde_CH
dc.identifier.doi10.21256/zhaw-25200-
zhaw.funding.euNode_CH
zhaw.originated.zhawYesde_CH
zhaw.author.additionalNode_CH
zhaw.display.portraitYesde_CH
Appears in collections:Publikationen Soziale Arbeit

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2022_Baier_Sozio-politische-Einstellungen-CH-Covid.pdf258.73 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.