Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-25438
Publication type: Article in scientific journal
Type of review: Peer review (publication)
Title: Anforderungen an eine Smart City Plattform : eine qualitative Untersuchung
Authors: Brunner Schmid, Karin
Seiler, Roger
Koruna, Stefan
Schmid, Pascal
et. al: No
DOI: 10.5334/ssas.164
10.21256/zhaw-25438
Published in: Swiss Yearbook of Administrative Sciences
Volume(Issue): 13
Issue: 1
Page(s): 15
Pages to: 34
Issue Date: 2022
Publisher / Ed. Institution: Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften
ISSN: 2296-8717
2296-8725
Language: German
Subjects: Smart City Platform; Smart-City; Security; Plattform; Städtebau; Digitalisierung; Schweiz
Subject (DDC): 307: Communities
Abstract: Verschiedene Städte weltweit setzen bereits auf eine Smart-City-Strategie. Um Dienstleistungen zu steuern und eine interdepartementale Zusammenarbeit zu bewerkstelligen, existieren Smart-City-Plattformen (SCPs). Die aktuelle Literatur beinhaltet jedoch kein Konzept, wie eine SCP aufzubauen ist und welche inhaltlichen und technischen Bereiche darin inkludiert werden sollen. Die vorliegende Arbeit zeigt auf, welche Anforderungen an eine SCP in der Schweiz zwingend erfüllt werden müssen. Eine Übertragbarkeit dieser Arbeit auf andere Länder ist wegen der unterschiedlichen politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen nur bedingt möglich. Deshalb wird nur die Situation in der Schweiz betrachtet. Für diese Untersuchung wurde ein qualitativer Forschungsansatz gewählt: Mittels Literaturrecherche und Experteninterviews werden die relevanten Dimensionen und Kriterien für eine leistungsfähige SCP identifiziert. Typischerweise besteht eine SCP aus den fünf Dimensionen Allgemein, Technologie, Sicherheit, Partizipation und Anwendungsgebiete sowie zahlreichen Kriterien pro Dimension. Aufgrund der Komplexität, der hohen und heterogenen Einwohnerdichte sowie der Grösse und Struktur wurde der Fokus dieser Untersuchung auf den Kanton Zürich gelegt, was eine Übertragung der Forschungsresultate auf die gesamte Schweiz im Grundsatz ermöglicht. Dennoch weisen vor allem die kantonalen Rechtsgrundlagen, insbesondere im Datenschutz, Unterschiede auf, welche separat analysiert werden müssen und daher nicht Bestandteil dieser Arbeit sind. Die vorliegende Arbeit liefert neue Aspekte für die Evaluierung und Untersuchung der Anforderungen für den Kanton Zürich. Auf der Praxisebene lassen sich zudem neue oder bereits in Einführung befindliche SCP-Initiativen mit dem SCP-Konzept unterstützen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/25438
Fulltext version: Published version
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Appears in collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2022_Brunner-Schmid-etal_Anforderungen-Smart-City_ssas.pdf2.43 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.