Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-2249
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorNeumeyer, Gerda Maria Margaretha-
dc.contributor.authorBinkert, Fabienne-
dc.contributor.authorStucker, Laila-
dc.date.accessioned2018-10-02T12:31:06Z-
dc.date.available2018-10-02T12:31:06Z-
dc.date.issued2018-
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11299-
dc.description.abstractEinleitung: In der Kindheit werden die ersten Schmerzerfahrungen gemacht. Zu den schmerzhaftesten dabei zählt die Venenpunktion. Um zukünftige Schmerzerfahrungen positiv zu beeinflussen, muss eine altersgerechte, der Entwicklung angepasste, schmerzlindernde Methode gewählt werden. Zur Optimierung des Schmerzmanagements bei Kindern sollen nicht-pharmakologische Interventionen gefördert werden. Fragestellung: Welche schmerzlindernden nicht-pharmakologischen Interventionen bei Kindern zwischen 2 und 12 Jahren können während Venenpunktionen im akuten Setting von Pflegefachpersonen angewendet werden? Methoden: Es wurde eine Literaturrecherche in den Datenbanken CINAHL, Cochrane Library und PubMed durchgeführt. Neun ausgewählte Studien waren geeignet und wurden analysiert und miteinander verglichen. Ergebnisse: Sechs Studien zu kognitiven Verhaltenstechniken und drei Studien zu physikalischen Interventionen wurden gefunden. All diese Studien zeigen Ansätze zur erfolgreichen Anwendung nicht-pharmakologischer Interventionen im Pflegealltag, die zu einer Schmerzreduktion beitragen. Schlussfolgerung: Obwohl wirksame schmerzlindernde nicht-pharmakologische Interventionen gefunden wurden, wird weitere Forschung empfohlen. Wichtig ist, dass sich die Interventionen einfach und schnell in der Pflegepraxis umsetzen lassen. Die meisten Interventionen sind mit wenig Adaption gut auf das schweizerische Gesundheitssystem übertragbar.de_CH
dc.format.extent90de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaftende_CH
dc.rightsNot specifiedde_CH
dc.subjectPainde_CH
dc.subjectVenipuncturede_CH
dc.subjectAcute carede_CH
dc.subjectChildde_CH
dc.subjectPain managementde_CH
dc.subjectNnon-pharmacological interventionde_CH
dc.subject.ddc610.73: Pflegede_CH
dc.subject.ddc618.92: Pädiatriede_CH
dc.titlePflegerische Interventionen zur Schmerzreduktion während Venenpunktionen bei Kindernde_CH
dc.typeThesis: Bachelorde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementGesundheitde_CH
zhaw.publisher.placeWinterthurde_CH
dc.identifier.doi10.21256/zhaw-2249-
zhaw.originated.zhawYesde_CH
Appears in collections:Abschlussarbeiten Pflege

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Binkert_Fabienne_Stucker_Laila_PF15_BA.pdf1.38 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.