Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHuber, Carin-
dc.contributor.authorZeier Röschmann, Angela-
dc.date.accessioned2018-10-04T11:57:29Z-
dc.date.available2018-10-04T11:57:29Z-
dc.date.issued2011-
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/11398-
dc.description.abstractDie ökonomische Verhaltensforschung zeigt, dass Verzerrungseffekte die Risikowahrnehmung und Entscheidungsfindung systematisch beeinflussen. Diese Effekte äussern sich in verzerrten Einschätzungen sowie in Über- respektive Unterreaktionen, die in Abweichung vom rationalen Verhalten des "Homo oeconomicus" stehen. Dieser Beitrag beleuchtet unter anderem Phänomene wie Übervertrauen in Modelle oder Kontrollillusion sowie deren Auswirkung auf die Risikowahrnehmung. Das Verständnis des individuellen und organisationalen Urteils- und Entscheidungsverhaltens ist ein wichtiger erster Schritt für das Risikomanagement von Unternehmen, um Verzerrungseffekte zu vermindern.de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherInstitut für Versicherungswirtschaft der Universität St.Gallende_CH
dc.relation.ispartofI.VW Management-Informationde_CH
dc.rightsLicence according to publishing contractde_CH
dc.subjectRisikowahrnehmungde_CH
dc.subjectRisikomanagementde_CH
dc.subject.ddc332: Finanzwirtschaftde_CH
dc.titleErkenntnisse aus der Verhaltensforschung für die Risikowahrnehmung und das Risikomanagementde_CH
dc.typeBeitrag in Magazin oder Zeitungde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementSchool of Management and Lawde_CH
zhaw.organisationalunitInstitut für Risk & Insurance (IRI)de_CH
zhaw.funding.euNode_CH
zhaw.issue3de_CH
zhaw.originated.zhawYesde_CH
zhaw.pages.end30de_CH
zhaw.pages.start25de_CH
zhaw.publication.statuspublishedVersionde_CH
zhaw.volume2011de_CH
Appears in collections:Publikationen School of Management and Law

Files in This Item:
There are no files associated with this item.


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.