Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-21062
Publication type: Bachelor thesis
Title: Wenn das Kinderzimmer zum Krankenhaus wird : wie Pflegefachpersonen Eltern mit Kindern in der palliativen und der letzten Lebensphase im häuslichen Setting unterstützen können
Authors: Kübler, Michelle
Rajeswaran, Thashanaa
Advisors / Reviewers: Bonomo, Armanda
DOI: 10.21256/zhaw-21062
Extent: 111
Issue Date: 2020
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subjects: Palliative care; End-of-life care; Home; Pediatric; Parents; Needs
Subject (DDC): 362: Health and social services
616: Internal medicine and diseases
Abstract: Hintergrund: Der Wunsch von vielen Eltern ist es, ihr Kind, welches an einer lebenslimitierenden Erkrankung leidet, während seiner letzten Lebensphase zu Hause betreuen zu können. Jedoch zeigen Ergebnisse aus Studien, dass dieser Wunsch mit verschiedenen psychischen und physischen Belastungen der Eltern einhergeht. Ziel: Das Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, die Bedürfnisse der Eltern, welche ihre schwerkranken Kinder während der palliativen oder während der letzten Lebensphase (End-of-Life Phase) zu Hause betreuen, aufzuzeigen und anhand dieser Ergebnisse Empfehlungen und Unterstützungsmöglichkeiten für die Pflegefachpersonen aufzustellen. Methode: Mithilfe einer systematischen Literaturrecherche in gesundheitsrelevanten Datenbanken sowie einer unsystematischen Recherche wurde nach evidenzbasierter, zur Fragestellung geeigneter Literatur gesucht. Es wurden sechs geeignete Studien gefunden, welche zusammengefasst, kritisch gewürdigt und diskutiert wurden. Ergebnisse: Als wichtige Bedürfnisse beschreiben die Eltern Unterstützung im Haushalt, bei der Kinderbetreuung und bei administrativen Angelegenheiten, bei der Entscheidungsfindung bezüglich der Planung der EOL-Phase und des Sterbeortes und Informationsbedarf bezüglich des Verlaufs der Erkrankung und Prognose. Diskussion: Es haben nicht alle Familien einen Zugang zu einem spezialisierten Team der pädiatrischen Palliative-Home-Care (PPHC) oder ein entsprechendes Team ist in einigen Ländern nur bedingt verfügbar. Die Implementierung eines spezialisierten PPHC-Teams kann die betroffenen Eltern in vielen Bereichen unterstützen und ihre Lebensqualität, aber auch die der ganzen Familie, positiv beeinflussen.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/21062
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Health Sciences
Appears in collections:Abschlussarbeiten Pflege

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Kübler_Michelle_Rajeswaran_Thashanaa_PF17_BA.pdf945.95 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.