Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-26231
Publication type: Master thesis
Title: Ökologisch nachhaltige Innovationsprojekte im verarbeitenden Gewerbe durch Entwicklungsdienstleister
Authors: Käslin, Roman
Advisors / Reviewers: Hirzel, Martin
Graf, Christian Olivier
DOI: 10.21256/zhaw-26231
Extent: 102
Issue Date: 2022
Publisher / Ed. Institution: ZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Publisher / Ed. Institution: Winterthur
Language: German
Subject (DDC): 338.927: Environmental economics and sustainable development
658.408: Security management, environmental management
Abstract: Bekanntermassen verursacht die Menschheit gravierende negative Auswirkungen auf die Umwelt. Bisher getroffene Massnahmen zum Schutze der Umwelt genügen nicht, um diese in ausreichendem Masse zu reduzieren. Dabei kommt dem verarbeitenden Gewerbe eine zentrale Rolle zu, da nahezu sämtliche Ressourcenflüsse den Sektor durchlaufen oder in der Anwendung der Produkte aus dem verarbeitenden Gewerbe umgesetzt werden. Der Sektor ist in der EU zudem direkt für rund einen Drittel des Energiebedarfs, sowie der Treibhausgase verantwortlich. Um ökologische Nachhaltigkeit mit wirtschaftlichen Aspekten im verarbeitenden Gewerbe zu verbinden, sind Produkt-, Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen erforderlich. Solche Innovationen können oftmals nicht aus den Unternehmen selbst angestossen werden und externe Dienstleister helfen deshalb bei der Umsetzung. Für diese Dienstleister ist es zentral die Unternehmen bestmöglich unterstützen zu können und daher untersucht diese Arbeit Erfolgsfaktoren für ökologisch nachhaltige Produkt-, Prozess- und Geschäftsmodellinnovationen im verarbeitenden Gewerbe durch Entwicklungsdienstleister. In der vorliegenden Arbeit werden Treiber, Geschäftsmodelle und Erfolgsfaktoren für nachhaltige Innovationen in der Literatur und mittels qualitativer Interviews identifiziert. Dabei wurden Nachhaltigkeitsverantwortliche von vier Schweizer Grossunternehmen aus verschiedenen Branchen innerhalb des verarbeitenden Gewerbes, sowie zwei Nachhaltigkeitsexperten befragt. Die Ergebnisse basierend auf einer inhaltlich strukturierenden Datenauswertung wurden den Erkenntnissen aus der Literatur gegenübergestellt und Konsequenzen für eine Dienstleistung zu ökologisch nachhaltigen Innovationsprojekten abgeleitet. Aus den Interviews geht hervor, dass die Integration der Anwendung über Produkt-Service Modelle und das Überwinden des Intention-Action Gaps auf Kundenseite dabei das grösste Potenzial für ökologische Verbesserungen aufweisen. Um Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe dabei zu unterstützen ist eine Kombination aus Innovationsfähigkeit, Wissen zu Nachhaltigkeit, zu Geschäftsmodellen, zur Branche und zum Markt erforderlich. Durch diese Elemente kann ein Entwicklungsdienstleister auch die notwendigen Erfolgsfaktoren herbeiführen, welche die Beauftragung, das Hervorbringen einer ökologischen Innovation und die erfolgreiche Diffusion im Markt umfassen. Für Entwicklungsdienstleister gilt es folglich die entsprechenden Kompetenzen und Dienstleistungen aufzubauen, um Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes gezielt in Innovationsprojekten zu unterstützen. Um das Potenzial der ökologischen Nachhaltigkeit auszuschöpfen, ist es jedoch nicht ausreichend allein auf Ecodesign und Optimierung bestehender Produkte und Prozesse zu fokussieren, sondern es müssen auch neue Geschäftsmodelle und Ökosysteme gezielt in die Unternehmen eingebracht und mit den bestehenden Prozessen kombiniert werden. Ein Schlüssel liegt dabei darin, Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes eine Dienstleistung zur Identifikation von wirtschaftlichen Opportunitäten unter Einbezug der ökologischen Nachhaltigkeit anzubieten.
URI: https://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/26231
License (according to publishing contract): CC BY 4.0: Attribution 4.0 International
Departement: School of Management and Law
Appears in collections:WB-Master

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
2022_Kaeslin_Roman_WB-MAS_2.pdf4.76 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.