Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.21256/zhaw-997
Full metadata record
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorHäusermann, Sara Ursula-
dc.contributor.authorIspasiu, Manuela-
dc.date.accessioned2015-08-20T15:54:40Z-
dc.date.available2015-08-20T15:54:40Z-
dc.date.issued2015-
dc.identifier.urihttps://digitalcollection.zhaw.ch/handle/11475/997-
dc.description.abstractDer Anstieg der Lebenserwartung bedeutet, dass der Verlust des Partners vorwiegend im höheren Alter zu erwarten ist. Obwohl die Mehrzahl der Verwitweten ihre Trauer schnell in das neue Leben ohne die verlorene Person integriert, gibt es eine kleine Anzahl von Menschen, deren Leiden viele Jahre dauert. Die Betreuung dieser Patientengruppe ist im ambulanten Setting unzureichend. Daraus resultiert folgende Fragestellung: Wie können Spitex-Pflegende den Bewältigungsprozess nach dem Verlust des Partners bei ambulanten älteren Patienten unterstützen? Das Ziel der Arbeit ist, eine zusammenfassende Auflistung der durch Literaturrecherchen ermittelten Interventionen und Empfehlungen für die Spitex-Praxis zu erstellen. Um das genannte Ziel zu erreichen, wurde eine systematisierte Literaturrecherche in den pflegerelevanten Datenbanken CINAHL, Cochrane, Medline und PsychInfo durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass das Aufrechterhalten von ausserfamiliären Sozialbeziehungen zu Freunden sowie in Vereinen und Selbsthilfegruppen, die Förderung von individuellen Coping-Strategien, die Anerkennung für das Empfundene und die Förderung der Gesundheit, Ansätze zur Unterstützung dieser Patientengruppe im ambulanten Setting sind. Das verdeutlicht zugleich, dass die Umsetzung der Ergebnisse in die Spitex-Praxis ein vertieftes Fachwissen zum Verstehen der seelischen, körperlichen, verhaltensbezogenen und sozialen Konsequenzen des Partnerverlusts im hohen Alter erfordert.de_CH
dc.language.isodede_CH
dc.publisherZHAW Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaftende_CH
dc.subjectgriefde_CH
dc.subjectpartner lossde_CH
dc.subjectcopingde_CH
dc.subjectcommunity livingde_CH
dc.subjectwidowerde_CH
dc.subjectolder adultsde_CH
dc.subjecthomecarede_CH
dc.subjectinterventionsde_CH
dc.subject.ddc610.73: Pflegede_CH
dc.titleBewältigungsprozess nach dem Partnerverlust im höheren Alter : Wie können Spitex-Pflegende den Bewältigungsprozess nach dem Verlust des Partners bei ambulanten älteren Patienten unterstützen?de_CH
dc.typeThesis: Bachelorde_CH
dcterms.typeTextde_CH
zhaw.departementGesundheitde_CH
dc.identifier.doi10.21256/zhaw-997-
zhaw.originated.zhawYesde_CH
zhaw.webfeedAngewandte Gerontologiede_CH
Appears in collections:Abschlussarbeiten Pflege

Files in This Item:
File Description SizeFormat 
Ispasiu_Manuela_PF13dipl_BA.pdf628.14 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open


Items in DSpace are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.